Meine Unterrichts-Erfahrung:
l
Für weiteres bez. "Wertkette" klicken Sie bitte hier
Erwachsene Kursisten im Bereich "Marketing und  Strategie" in folgenden Disziplinen unterrichtet: Wertkette - professioneller Einkauf - Aufbau der Verteilungsorganisation - Preiskalkulation - Analysen - Marketingplan - Start einer eigenen Firma - Vermarktung einer Idee oder eines Produktes - Strategische Planung - MBO - Kultur(-unterschiede) - Zahlungsbedingungen und deren Bedeutung, hierunter Rembours, ECE188, NLM, Lieferantenabsprachen - Lieferbedingungen / Risikowechsel, hierunter Incoterms2000 sowie normal Debatten über verschiedenes im Bereich Betriebsführung sowie Projekt- und Firmenleitung (2002)
l
Für weiteres bez. "Geschäftsplan" klicken Sie bitte hier
 
Am AMU-Center in Aarhus Existenzgründer in praktisch allen Disziplinen unterrichtet, die mit dem Start einer eigenen Firma zu tun haben.

Das Amu-Center ist eine Unterrichtsstätte für industriebezogene Weiterbildung. Ich war Projektleiter/Unterrichter für Existenzgründer: 10 Personen mit relevanten Ideen wurden unterrichtet in Firmenleitung und wie man eine Firma startet (einschließlich aller Anfangsschwierigkeiten und deren Bewältigung). Es waren ungefähr 10 individuell verschiedene Projekte, und es wurde Fachwissen vermittelt sowie individuelle Beratung vorgenommen. Der Unterricht meinerseits beinhaltete: Ideegrundlage, Zielsetzungsformulierung, Rahmenbudgets als Grundlage für nachfolgende Handlungen, Beschreibung der Voraussetzungen für Budgets, Liquiditätsbudgets, Investitionsbudgets, Spreadsheet (Lotus, SuperCalc), organisationstheoretische Verhältnisse, Netzwerkplanung, Maslow ­/ Psychologie / persönliches Auftreten / zwischenmenschliche Relationen, Einkauf, Lager, Führung und Zusammenarbeit, PC­Plus (ein PC-basiertes Buchführungssystem), Word­Perfect (Textmanagement), Firmenspiel, Organisationsdiagramme, Organisationsformen, Stücklisten und Operationslisten sowie Firmensteuerung durch diese, Firmensteuerung, Handlungsplan, Projektplanung und -steuerung, SOFT-analyse als Grundlage zur Innovation, Interessengruppen um eine Firma, Prozessdiagramme, Zielsteuerung durch MBO mit anschließendem Netzwerkaufbau (Projektplanung), Konkurrenzanalyse, waagerechte und senkrechte Diversifikation. Außerdem war ich der Koordinator bezüglich Spezialistenbeiträge, funktionierte konsultativ zu den einzelnen Projekten, und stand der Projekt-Evaluierung vor.

l An einer Abendschule Erwachsene in der deutschen Sprache  unterrichtet (1972 + 1973)